Bei Windlands handelt es sich um ein Einzelspieler Game aus dem Abenteuer und Indie Genre. Es wurde von Psytec Games Ltd entwickelt und vermarktet. Es ist auf Englisch nicht aber in deutscher Sprache erhältlich. Das Spiel ist erst seit Anfang des Jahres käuflich zu erwerben.

Der User muss durch die Ruinen von längst vergangenen oft auch vergessenen Zivilisationen streunen und die Geheimnisse der vergangenen Welten ans Licht bringen. Eigentlich wurde Windlands für Virtuelle Realitäten Headsets konzipiert, ist aber auch für diejenigen sehr gut geeignet, die diese Technik noch nicht an ihren Computern haben.

Sowohl die Spieler, die Action lieben, als auch jene, die lieber nur erkunden, können das Spiel sehr gut spielen. Es gibt für beide Fraktionen hier einen Weg. Sowohl die langsamen und einfacheren Routen, die jedoch an Design kaum zu überbieten sind, aber auch die schwereren und actionreichen die durch ihre Geschwindigkeiten bestechen.

Zunächst einmal ist natürlich die virtuelle Realität sehr ansprechend, in die der User mit der nötigen Technik geschickt wird. Die Entwickler haben sehr viel Wert auf die akkurate Bewegung der Protagonisten gelegt. Es gibt viele verschiedene Level, welche den User immer wieder belohnen, wenn er sich seinen Weg ganz genau ansieht. Die Bandbreite der Aufgaben ist sehr weit gefächert, nicht zuletzt deswegen, weil immer mehrere Routen an das gewünschte Ziel führen. Jeder eingeschlagene Weg hat jedoch auch seine eigenen Aufgaben, die der User schaffen muss. Mal kommt es nur auf die Fähigkeiten an und mal eben auch auf das Rennen gegen die Zeit, wo der Spieler seine Geschwindigkeit und Reaktionen testen kann. Das Spiel verfolgt immer ein Ziel. Oft kann der User etwas aufsammeln, was ihm später helfen wird. Was vielen sehr wichtig ist, ist dass es in dem Spiel zu keiner Zeit um Gewalt geht. Auch wird der Druck auf den User nie wirklich hoch.